Blauer Schwede

Bioland-Speisekartoffeln

Artikelnummer: 1016003
* inkl. 7.00% Mwst. zzgl. Versandkosten
Schale:
blau
Fleisch:
violett
Kochtyp:
vorwiegend festkochend
Form:
rund-oval
Reifezeit:
mittelfrüh
 
Verwendung:
Pellkartoffel, Salat, Backkartoffel, Salzkartoffel
Geschmack:
kräftig
Ursprung:
unbekannt
Bio-Kontrollnummer:
DE-ÖKO-006
Anmerkungen

Kartoffel des Jahres 2006

Der Blaue Schwede wird auch "Blue Congo" oder "Idaho Blue" genannt. Diese mittefrühe, vorwiegend festkochende Sorte besticht durch blau-violettes Fruchtfleisch. Die Namensgebung, Alter und die genaue Herkunft sind unklar. Allerdings wird sie schon seit 1880 in Schweden angebaut. Der Blaue Schwede repräsentiert eine kultivierte Gruppe blaufleischiger Kartoffeln, die bereits vor über 150 Jahren an verschiedenen Orten in Europa angebaut worden sind.

Für die blaue Farbe sorgt der Pflanzenfarbstoff Anthocyan. Anthocyane gelten als gesundheitsfördernd, sie wirken antioxidativ, d.h. sie binden schädliche Stickstoff- und Sauerstoffmoleküle. Damit ist der "Blaue Schwede" ein Geheimtipp als Gesundheitskartoffel und in der kreativen Küche geeignet als Salat-, Back-, Pell- oder Salzkartoffel.

Es empfiehlt sich die Sorte mit Schale zu kochen, da sonst die Farbe leicht zu einem blauen Farbton verblassen kann. Unterhalb der dunkelblauen Schale ist eine weiße Rinde. Probieren Sie doch den Blauen Schweden als Ofenkartoffel, da bleibt die intensive Farbe am besten erhalten.



Empfehlungen

Blaue Anneliese
Bioland-Speisekartoffeln
aus eigener Zucht - Barum 2018
festkochend
angenehm kräftiger Geschmack
Schälmesser Vogelschnabel
Praktisches
Besonders geeignet:
- zum Schneiden in der Hand
- zum Schälen und Entkernen
Violetta
Bioland-Speisekartoffeln
eigene Zucht - Barum 2012
festkochend
angenehm kräftiger Geschmack
Bioland-Süßkartoffeln Erzeugnis aus der Umstellung auf den ökologischen Landbau
Angebote / Sortimente
Das ultimative Superfood
Herkunft: Deutschland
buttrig und süßlich-mild
top

Der Warenkorb ist noch leer